About Jörg Haldorn

Keine
So far Jörg Haldorn has created 12 blog entries.

zaldor DAX-Zyklus: Besser als der DAX – starke Rendite mit eingeschränktem Risiko!

  zaldor DAX-Zyklus ist eine Anlagestrategie auf den DAX, die auch in abwärtsgerichteten Aktienmarktphasen in der Lage ist, positive Renditen zu liefern. Grundlage der Strategie ist der 16-Wochen-Zyklus, der bei zahlreichen Aktienmärkten langfristig zu beobachten ist. zaldor-DAX-Zyklus eignet sich sehr gut zur effektiven Portfolio-Beimischung, da diese Strategie auch in Verlustjahren der Aktienmärkte regelmäßig zu positiven Renditen führt und  mit anderen Anlagekategorien, wie Anleihen oder Gold, gering korreliert. Die Strategie ist aber auch für chancenorientierte Anleger gedacht, die zugleich ihr Anlagerisiko deutlich senken wollen.

Von | 28/02/2017|Kategorien: Im Griff|Stichwörter: , , , , , |0 Kommentare

Langfristig und gut diversifiziert Investieren wie die großen Stiftungen

Frankfurt/Main, 23. Februar 2017 Es ist beeindruckend, wie gut manche große Vermögen gemanagt werden. Der Stiftungsfonds der amerikanischen Universität Yale zum Beispiel liefert langfristig überdurchschnittliche Renditen. Ein Geheimnis solcher Investment-Manager ist es, die ganze Bandbreite an Anlageinstrumenten bei der Geldanlage zu nutzen, erklärt Prof. Dr. Rolf Tilmes, Vorstandsvorsitzender des Financial Planning Standards Board Deutschland e.V. (FPSB Deutschland). Diese Möglichkeit gibt es auch für Privatanleger. Jedoch sind Auswahl und Gewichtung der Anlageklassen und Produkte nicht einfach. Anleger, die erfolgreich Geld anlegen wollen, sollten sich an zertifizierte Finanzplaner, so genannte CERTIFIED FINANCIAL PLANNER® (CFP®), wenden. Sie können Anleger dabei beraten, aus der [...]

Von kleinen und ganz großen Alkoholproblemen

Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser, das Leben auf unserem Planeten funktioniert nach gewissen Regeln bzw. natürlichen Gesetzmäßigkeiten. So gibt es natürliche Rhythmen, zum Beispiel von Tag und Nacht oder dem Wechsel der Jahreszeiten. Beide werden von der Sonne geprägt. Andere Gesetzmäßigkeiten sind das Gesetz der Anziehung oder das Gesetz von Aktion und Reaktion, auf deren Abläufe wir Menschen größeren Einfluss haben. All diese Regelmäßigkeiten erlauben es uns, auf zukünftige Entwicklungen zu schließen. Nehmen wir das Gesetz von Aktion und Reaktion und veranschaulichen es an einer möglicherweise auch Ihnen bekannten Situationen des Lebens: dem feuchtfröhlichen Abend mit guten Freunden. Die [...]

Von | 27/11/2016|Kategorien: Im Sinn|0 Kommentare

Panikstart, Terror, Brexit – na und?

Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser, wenn Sie Eigentümer einer Wertpapieranlage sind, werden Sie im Laufe dieses Jahres womöglich ab und zu einen verängstigten Blick in Ihr Depot geworfen haben. Verfügen Sie hingegen über keine Wertpapieranlage (z.B. in Aktien), dann haben Sie gegebenenfalls das Gefühl, das Richtige getan zu haben. Nach dem katastrophalen Start zu Jahresbeginn, dem anhaltenden fürchterlichen Terror in Europa und dann auch noch dem Brexit-Schock im Juni fühlen Sie sich mit dem dicken Polster auf dem Tagesgeldkonto wohl und sind heilfroh keine Aktienanlage eingegangen zu sein? Doch der Eigentümer eines gut diversifizierten Wertpapierdepots schaut nach den ersten [...]

Von | 16/08/2016|Kategorien: Im Sinn|0 Kommentare

Mächtig Druck im europäischen Kessel!

Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser, in diesen Tagen ist es alles andere als langweilig im vereinten Europa! Es ist bildhaft ausgedrückt „richtig Druck auf dem Kessel“. Zahlreiche Themen und die teils sehr unterschiedlichen Auffassungen in den Nationalstaaten lassen den Beobachter erahnen, dass der innere Zusammenhalt der Europäischen Union merklich an Stabilität verliert. Die fortbestehende Kluft zwischen der Wettbewerbsfähigkeit der Mitgliedsstaaten, die Flüchtlingskrise, das Ukraine-Referendum in den Niederlanden, die Auswirkungen der Geldpolitik der Europäischen Zentralbank und das im Juni mit Spannung erwartete EU-Referendum in Großbritannien bergen allerhand Sprengstoff für den dauerhaften Zusammenhalt des Gebildes Europäische (Währungs-)Union. Darüber hinaus steht Europa [...]

Zeit ist so teuer wie nie zuvor!

Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser, aus zahlreichen Gesprächen rund um die Geldanlage ist regelmäßig die Auffassung meiner Gesprächspartner herauszuhören, dass doch inzwischen alles zu teuer wäre. Aktien böten keine gute Gelegenheit mehr und die Immobilien würden sich mehr und mehr in Richtung Preisblase bewegen. Das eigene Geld bleibt in der Konsequenz, mit real null Prozent verzinst, auf dem Konto oder es geht in den Konsum. Schwerpunkt dieses Kommentars soll es nicht sein, den Gegenbeweis zur „Zu-Teuer-These“ zu führen. Vielmehr wird es darum gehen, denjenigen die diese Auffassung teilen, bewusst zu machen, wie teuer das eigene Verhalten ist.   Die [...]

Von | 20/12/2015|Kategorien: Im Sinn|Stichwörter: , , , , , , |0 Kommentare

Lackmustest Griechenland: strategische Erkenntnisse für das Vermögen

Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser, viel wurde und wird weiterhin berichtet über Griechenland. Womöglich können Sie dieses Thema schon nicht mehr hören. Ich hätte viel Verständnis dafür. Und doch möchte ich das Thema aufgreifen - allerdings aus einer Perspektive, die in der täglichen Berichterstattung ungesehen bleibt.   Bewertung der nationalen Perspektiven Apropos „Perspektive“: Zurzeit prallen sehr unterschiedliche Sichtweisen in Europa aufeinander. Auf der einen Seite erachtet es die Mehrheit der griechischen Bürger als völlig inakzeptabel, dass ihnen irgendwelche Bürokraten aus Brüssel oder ausländische Staatsmänner und -frauen die Politik vorzuschreiben gedenken. Da werden von außen politische Vorgaben zu Steuer- und [...]

Unwissen, Halbwissen, Wissen

Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser, Wissen ist Quelle für beruflichen Erfolg und Basis für individuellen Wohlstand. Das „richtige“ Wissen über Geldangelegenheiten sichert und steigert den Wohlstand und führt schneller zur finanziellen Unabhängigkeit. Doch auf welches Wissen und auf wen kann man sich dabei verlassen? Was ist eigentlich echtes Finanzwissen und was ist möglicherweise nur „gefährliches“ Halbwissen? Unwissende und Propheten Wir alle haben wohl schon einmal über die Formulierung „Wissen ist Macht! Nichts wissen macht auch nichts!“ geschmunzelt und dabei gewusst, dass das sehr wohl etwas macht: nämlich in letzter Konsequenz unfrei und abhängig von denen, die wissen. Eine ungleiche [...]

Wer nichts wagt, der schon verliert!

Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser, ein geflügeltes Sprichwort lautet: „Wer nichts wagt, der nichts gewinnt!“. Dessen sollte sich jedermann bewusst sein in der Bewertung des eigenen Lebens. Hinsichtlich der Bewertung der eigenen Finanzen müssen wir seit geraumer Zeit ergänzen: „Wer nichts wagt, der nichts gewinnt – ja schon verliert!“ Nachdem die kurzfristigen Einlagenzinsen längst nominal negativ und die Zinsen auf Sparguthaben real negativ sind, beginnen nun – nachvollziehbarerweise - auch erste Banken die Zinsen auf Guthaben ihrer Kunden mit Negativzinsen zu versehen. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass wir uns an dieses Zinsumfeld dauerhaft gewöhnen müssen. Die eigentliche Ursache für [...]

Von | 28/01/2015|Kategorien: Im Sinn|Stichwörter: , , , , , , |0 Kommentare

Verzerrte Welt

Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser, das heutige Lebensumfeld ist für viele Menschen mehr denn je durch finanzielle Unsicherheit geprägt. Dieser Eindruck ist weder zufällig entstanden noch eine ängstliche Einbildung. Es fehlt tatsächlich an Klarheit: Was wird aus meinem Job? Was werden die Sozialsysteme in Zukunft noch hergeben? Wie sichere ich mein Vermögen bei diesen niedrigen Zinsen? Hält der Euro? Wie lange geht das mit den hohen Staatsschulden noch gut? Kurzum: Wie lange können wir uns den heutigen Wohlstand noch leisten? Was sind die Gründe für das Entstehen dieser stressigen Fragen? Auch bei der Diagnose der Problemfelder fehlt es an [...]

Von | 28/07/2014|Kategorien: Im Sinn|Stichwörter: , , , , , , , , , |0 Kommentare

Verehrter Besucher,

wir leben in einer sehr kurzlebigen Zeit der Reiz- und Informationsüberflutung. Verpackungen und Markenbekanntheit bestimmen immer häufiger die Kaufentscheidung. Dasselbe lässt sich bei Finanzentscheidungen beobachten. Die Qualität von Produkt- und Beratungslösungen gerät in den Hintergrund. Die Individualität der Kundenbedürfnisse wird kaum noch ernsthaft bedient.

Dieser Mangel ist umso gravierender, wenn komplexe (Finanz-)Entscheidungen via Internet mit einem Minimum an Support, scheinbar anonym und komfortabel getroffen werden.
Diese Entwicklungen sind Teil eines zugleich oberflächlichen wie kollektivistischen Zeitgeistes. Jeder Trend hat zweifelsohne seine Berechtigung, doch den tatsächlichen Nutzen muss jeder für sich selbst beurteilen. Ich habe für mich jedenfalls entschieden: Ich will Qualität und Individualität und erfreue mich an nachhaltigen Produkten und Beziehungen!

Wer sich jedoch mit der schrittweisen Aufgabe seiner Identität wohlfühlt oder es gar nicht merkt, der ist im Mainstream der Verpackungskünstler gut aufgehoben. Wer hingegen spürt, dass er sich in Wirklichkeit so nur maximal für die zweitbeste Lösung entscheidet, oder bereits registriert hat, wie teuer unpassende Entscheidungen regelmäßig sind, dem stehe ich mit zaldor zur Seite:
Seit Firmengründung im Jahr 2003 ist bei zaldor alles ausgerichtet auf die bestmögliche Befriedigung der Kundenbedürfnisse. zaldor ist deshalb außer dem Kunden keinem verpflichtet: kein Shareholder Value, keine Vertriebsverpflichtungen oder Eigenprodukte stehen unserer zu 100 Prozent objektiven und neutralen Beratung im Weg.
Für die zaldor-Beratungsqualität stehen höchste Ansprüche an das eigene Know-how, die zum Einsatz kommenden Finanzprodukte und die angeschlossenen Partnerunternehmen.

Es ist mein innerer Antrieb als Mensch und Unternehmer, immer authentisch zu sein: Die beste Lösung für die individuelle Lebenssituation muss es sein - ohne Einschränkung!

Mir geht es um Qualität, um den respektvollen Umgang mit Ihrer Identität und Ihren knappen Ressourcen „Zeit“ und „Geld“. Mein Ziel ist die vertrauensvolle, partnerschaftliche und langfristig angelegte Zusammenarbeit!
Die viel versprechende Hochglanzverpackung inklusive zeitverzögerter Qualitäts-Ernüchterung gibt es bei zaldor nicht. Verantwortung, Verlässlichkeit, Stabilität und Ehrlichkeit prägen unser Handeln!

Wenn Sie meine Gedanken teilen, sollten wir uns unbedingt kennenlernen! Ich freue mich darauf!

Jörg Haldorn, CFP

PGlmcmFtZSAgc3R5bGU9IndpZHRoOjkwMHB4O2hlaWdodDo0NTBweCIgIHNyYz0iaHR0cHM6Ly96YWxkb3IuZGUvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzL2ZsaXBib29rLzEvbW9iaWxlL2luZGV4Lmh0bWwiICBzZWFtbGVzcz0ic2VhbWxlc3MiIHNjcm9sbGluZz0ibm8iIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd3RyYW5zcGFyZW5jeT0idHJ1ZSI+PC9pZnJhbWU+
PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iMTAwJSIgaGVpZ2h0PSIxMDAlIiBzcmM9Ii8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL19POWs3N3dNNG1BP2F1dG9wbGF5PTEiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+
zaldor-Altersvorsorgeplanung
Video on Notebook
PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iMTAwJSIgaGVpZ2h0PSIxMDAlIiBzcmM9Ii8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL1RfbFNvWUNUbzBjP2F1dG9wbGF5PTEiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+
Auswahl einer Berufsunfähigkeitsversicherung
Video on Notebook
PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iMTAwJSIgaGVpZ2h0PSIxMDAlIiBzcmM9Ii8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkLzJzNzA5aGtSd3JZP2F1dG9wbGF5PTEiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+
Finanzplanung ist Lebensplanung

Verehrter Besucher,

wir leben in einer sehr kurzlebigen Zeit der Reiz- und Informationsüberflutung. Verpackungen und Markenbekanntheit bestimmen immer häufiger die Kaufentscheidung. Dasselbe lässt sich bei Finanzentscheidungen beobachten. Die Qualität von Produkt- und Beratungslösungen gerät in den Hintergrund. Die Individualität der Kundenbedürfnisse wird kaum noch ernsthaft bedient.

Dieser Mangel ist umso gravierender, wenn komplexe (Finanz-)Entscheidungen via Internet mit einem Minimum an Support, scheinbar anonym und komfortabel getroffen werden.
Diese Entwicklungen sind Teil eines zugleich oberflächlichen wie kollektivistischen Zeitgeistes. Jeder Trend hat zweifelsohne seine Berechtigung, doch den tatsächlichen Nutzen muss jeder für sich selbst beurteilen. Ich habe für mich jedenfalls entschieden: Ich will Qualität und Individualität und erfreue mich an nachhaltigen Produkten und Beziehungen!

Wer sich jedoch mit der schrittweisen Aufgabe seiner Identität wohlfühlt oder es gar nicht merkt, der ist im Mainstream der Verpackungskünstler gut aufgehoben. Wer hingegen spürt, dass er sich in Wirklichkeit so nur maximal für die zweitbeste Lösung entscheidet, oder bereits registriert hat, wie teuer unpassende Entscheidungen regelmäßig sind, dem stehe ich mit zaldor zur Seite:
Seit Firmengründung im Jahr 2003 ist bei zaldor alles ausgerichtet auf die bestmögliche Befriedigung der Kundenbedürfnisse. zaldor ist deshalb außer dem Kunden keinem verpflichtet: kein Shareholder Value, keine Vertriebsverpflichtungen oder Eigenprodukte stehen unserer zu 100 Prozent objektiven und neutralen Beratung im Weg.
Für die zaldor-Beratungsqualität stehen höchste Ansprüche an das eigene Know-how, die zum Einsatz kommenden Finanzprodukte und die angeschlossenen Partnerunternehmen.

Es ist mein innerer Antrieb als Mensch und Unternehmer, immer authentisch zu sein: Die beste Lösung für die individuelle Lebenssituation muss es sein - ohne Einschränkung!

Mir geht es um Qualität, um den respektvollen Umgang mit Ihrer Identität und Ihren knappen Ressourcen „Zeit“ und „Geld“. Mein Ziel ist die vertrauensvolle, partnerschaftliche und langfristig angelegte Zusammenarbeit!
Die viel versprechende Hochglanzverpackung inklusive zeitverzögerter Qualitäts-Ernüchterung gibt es bei zaldor nicht. Verantwortung, Verlässlichkeit, Stabilität und Ehrlichkeit prägen unser Handeln!

Wenn Sie meine Gedanken teilen, sollten wir uns unbedingt kennenlernen! Ich freue mich darauf!

Jörg Haldorn, CFP

Video on Notebook
PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iMTAwJSIgaGVpZ2h0PSIxMDAlIiBzcmM9Ii8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL1RfbFNvWUNUbzBjP2F1dG9wbGF5PTEiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+
Auswahl einer Berufsunfähigkeitsversicherung