Steht uns der eigentliche Crash noch bevor?

Hofheim am Taunus, 20. Mai 2020 - Die aktuelle wirtschaftliche Situation meißelt so manche Sorgenfalte auf die Stirn. Doch noch mehr Kopfzerbrechen bereitet mir die Frage der nachhaltigen Finanzierung all der erforderlich gewordenen historischen Rettungsmaßnahmen in Billionenhöhe. Ein Wirtschaftsumfeld, mit der wohl stärksten Rezession der Nachkriegsgeschichte und massiver staatlicher Neuverschuldung, trifft nun auf eine historisch hohe globale Verschuldung in Höhe von 255 Billionen US-Dollar. Nach Daten des internationalen Bankenverbands Institute of International Finance (IIF) waren das zum Jahresende 2019 322 Prozent der jährlichen Wirtschaftsleistung. Genau das zu vermeiden, war eines der dringlichsten politischen Ziele der zurückliegenden Jahre. Covid19 ist nun [...]

Von | 20/05/2020|Kategorien: Archiv, Im Fokus|Stichwörter: , , , , , , , |0 Kommentare

Wie wär’s denn mal mit einer ganz neuen Währung?

Hofheim am Taunus, 07. Juni 2019 – Seit 2010 befinden wir uns in der sogenannten „Eurokrise“. Fast schon eine Dekade Krise und kein Ende in Sicht. Wird es ein Ende mit Schrecken geben oder beschert uns die viel zitierte „Friedens-Währung“ den Schrecken ohne Ende? Oder ist vielleicht doch endlich eine Problemlösung in Sicht? Brüssel, wir haben ein Problem! Dass der Euro ein Problem hat, ist unstrittig. Wenn Wikipedia wie folgt konstatiert: „Die Eurokrise bezeichnet eine vielschichtige Krise der Europäischen Währungsunion… Sie umfasst eine Staatsschuldenkrise, eine Bankenkrise und eine Wirtschaftskrise…“, dann muss da etwas dran sein. So viele Krisen auf einmal [...]

Geldexperiment Euro

Hofheim am Taunus, 28. Mai 2019 – Würde man in einer willkürlich gewählten Fußgängerzone eine Umfrage zur Beliebtheit des Euro durchführen, so würde das Ergebnis für unsere Gemeinschaftswährung vermutlich gar nicht so schlecht ausfallen. Denn seine Scheine sind schön bunt, er ermöglicht uns die wechselfreie Zahlung in Italien, Spanien und anderen beliebten Urlaubsregionen und schließlich sind unsere Politiker der Auffassung, dass er auch dem Frieden in Europa dient. Doch wenn man sich intensiver oder gar von Berufswegen mit dem Euro beschäftigt, dann wird man feststellen müssen, dass diese Währung seine Tücken hat und von einem „guten Geld“ ganz weit entfernt [...]

Von | 28/05/2019|Kategorien: Archiv, Im Fokus|Stichwörter: , , , , , , , |0 Kommentare

Pressemitteilung vom 07.06.2017: Der Euro macht das Eigenheim zusehends zum Luftschloss!

Hofheim am Taunus, 07. Juni 2017 - Zwischen dem 30. und 40. Lebensjahr bestimmen Familiengründung und Nestbau die private Lebensplanung. Doch sofern kein Erbe bereitsteht, wird die finanzielle Realisierbarkeit dieser tiefverwurzelten Wünsche immer mehr zum ernsten Problem. Denn in den Metropolregionen, wo ausreichend Arbeitsplätze und attraktive Umfeldbedingungen existieren, strapazieren die Preise für den Wohnungs- oder Hauskauf seit Jahren das Budget der jungen Familien. Ist das nur durch eine steigende Nachfrage nach Wohnraum und gestiegene Baukosten zu erklären? „Das ist sicher nur ein Teil der Wahrheit. Eine gewichtige Ursache für diese Teuerung liegt außerdem in unserem Geldsystem. Die immerwährende Gerechtigkeitsdebatte kennt [...]

Von | 07/06/2017|Kategorien: Im Moment|Stichwörter: , , , , , , |0 Kommentare

Geldrealität 2017: Sichere Geldguthaben bringen dem Sparer 3 % Verlust!

Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser, wenn die Informationsflut  Ihre Aufmerksamkeit auf anderes gelenkt hat, so möchte ich Sie gleich zu Beginn meines Kommentars darauf hinweisen: die Inflation ist zurück und zwar im Sauseschritt! Lag sie noch im Oktober des Vorjahres bei +0,6 Prozent, so verteuert sich unser Leben gerade offiziell mit über +2 Prozent zum Vorjahr. Diese Tatsache mag bei Ihnen noch keine emotionale Regung auslösen. Noch dazu liegt dieser Wert ja im Rahmen des langfristigen Teuerungsmittelwerts in Deutschland. Nun, wenn aber auch Sie Ihren Anteil an den 2,2 Billionen Euro Bargeld- und Kontoguthaben der deutschen Privathaushalte haben und [...]

Verzerrte Welt

Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser, das heutige Lebensumfeld ist für viele Menschen mehr denn je durch finanzielle Unsicherheit geprägt. Dieser Eindruck ist weder zufällig entstanden noch eine ängstliche Einbildung. Es fehlt tatsächlich an Klarheit: Was wird aus meinem Job? Was werden die Sozialsysteme in Zukunft noch hergeben? Wie sichere ich mein Vermögen bei diesen niedrigen Zinsen? Hält der Euro? Wie lange geht das mit den hohen Staatsschulden noch gut? Kurzum: Wie lange können wir uns den heutigen Wohlstand noch leisten? Was sind die Gründe für das Entstehen dieser stressigen Fragen? Auch bei der Diagnose der Problemfelder fehlt es an [...]

Von | 28/07/2014|Kategorien: Im Sinn|Stichwörter: , , , , , , , , , |0 Kommentare

Verehrter Besucher,

wir leben in einer sehr kurzlebigen Zeit der Reiz- und Informationsüberflutung. Verpackungen und Markenbekanntheit bestimmen immer häufiger die Kaufentscheidung. Dasselbe lässt sich bei Finanzentscheidungen beobachten. Die Qualität von Produkt- und Beratungslösungen gerät in den Hintergrund. Die Individualität der Kundenbedürfnisse wird kaum noch ernsthaft bedient.

Dieser Mangel ist umso gravierender, wenn komplexe (Finanz-)Entscheidungen via Internet mit einem Minimum an Support, scheinbar anonym und komfortabel getroffen werden.
Diese Entwicklungen sind Teil eines zugleich oberflächlichen wie kollektivistischen Zeitgeistes. Jeder Trend hat zweifelsohne seine Berechtigung, doch den tatsächlichen Nutzen muss jeder für sich selbst beurteilen. Ich habe für mich jedenfalls entschieden: Ich will Qualität und Individualität und erfreue mich an nachhaltigen Produkten und Beziehungen!

Wer sich jedoch mit der schrittweisen Aufgabe seiner Identität wohlfühlt oder es gar nicht merkt, der ist im Mainstream der Verpackungskünstler gut aufgehoben. Wer hingegen spürt, dass er sich in Wirklichkeit so nur maximal für die zweitbeste Lösung entscheidet, oder bereits registriert hat, wie teuer unpassende Entscheidungen regelmäßig sind, dem stehe ich mit zaldor zur Seite:
Seit Firmengründung im Jahr 2003 ist bei zaldor alles ausgerichtet auf die bestmögliche Befriedigung der Kundenbedürfnisse. zaldor ist deshalb außer dem Kunden keinem verpflichtet: kein Shareholder Value, keine Vertriebsverpflichtungen oder Eigenprodukte stehen unserer zu 100 Prozent objektiven und neutralen Beratung im Weg.
Für die zaldor-Beratungsqualität stehen höchste Ansprüche an das eigene Know-how, die zum Einsatz kommenden Finanzprodukte und die angeschlossenen Partnerunternehmen.

Es ist mein innerer Antrieb als Mensch und Unternehmer, immer authentisch zu sein: Die beste Lösung für die individuelle Lebenssituation muss es sein - ohne Einschränkung!

Mir geht es um Qualität, um den respektvollen Umgang mit Ihrer Identität und Ihren knappen Ressourcen „Zeit“ und „Geld“. Mein Ziel ist die vertrauensvolle, partnerschaftliche und langfristig angelegte Zusammenarbeit!
Die viel versprechende Hochglanzverpackung inklusive zeitverzögerter Qualitäts-Ernüchterung gibt es bei zaldor nicht. Verantwortung, Verlässlichkeit, Stabilität und Ehrlichkeit prägen unser Handeln!

Wenn Sie meine Gedanken teilen, sollten wir uns unbedingt kennenlernen! Ich freue mich darauf!

Jörg Haldorn, CFP

PGlmcmFtZSAgc3R5bGU9IndpZHRoOjkwMHB4O2hlaWdodDo0NTBweCIgIHNyYz0iaHR0cHM6Ly96YWxkb3IuZGUvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzL2ZsaXBib29rLzEvbW9iaWxlL2luZGV4Lmh0bWwiICBzZWFtbGVzcz0ic2VhbWxlc3MiIHNjcm9sbGluZz0ibm8iIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd3RyYW5zcGFyZW5jeT0idHJ1ZSI+PC9pZnJhbWU+
PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iMTAwJSIgaGVpZ2h0PSIxMDAlIiBzcmM9Ii8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL19POWs3N3dNNG1BP2F1dG9wbGF5PTEiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+
zaldor-Altersvorsorgeplanung
Video on Notebook
PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iMTAwJSIgaGVpZ2h0PSIxMDAlIiBzcmM9Ii8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL1RfbFNvWUNUbzBjP2F1dG9wbGF5PTEiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+
Auswahl einer Berufsunfähigkeitsversicherung
Video on Notebook
PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iMTAwJSIgaGVpZ2h0PSIxMDAlIiBzcmM9Ii8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkLzJzNzA5aGtSd3JZP2F1dG9wbGF5PTEiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+
Finanzplanung ist Lebensplanung

Verehrter Besucher,

wir leben in einer sehr kurzlebigen Zeit der Reiz- und Informationsüberflutung. Verpackungen und Markenbekanntheit bestimmen immer häufiger die Kaufentscheidung. Dasselbe lässt sich bei Finanzentscheidungen beobachten. Die Qualität von Produkt- und Beratungslösungen gerät in den Hintergrund. Die Individualität der Kundenbedürfnisse wird kaum noch ernsthaft bedient.

Dieser Mangel ist umso gravierender, wenn komplexe (Finanz-)Entscheidungen via Internet mit einem Minimum an Support, scheinbar anonym und komfortabel getroffen werden.
Diese Entwicklungen sind Teil eines zugleich oberflächlichen wie kollektivistischen Zeitgeistes. Jeder Trend hat zweifelsohne seine Berechtigung, doch den tatsächlichen Nutzen muss jeder für sich selbst beurteilen. Ich habe für mich jedenfalls entschieden: Ich will Qualität und Individualität und erfreue mich an nachhaltigen Produkten und Beziehungen!

Wer sich jedoch mit der schrittweisen Aufgabe seiner Identität wohlfühlt oder es gar nicht merkt, der ist im Mainstream der Verpackungskünstler gut aufgehoben. Wer hingegen spürt, dass er sich in Wirklichkeit so nur maximal für die zweitbeste Lösung entscheidet, oder bereits registriert hat, wie teuer unpassende Entscheidungen regelmäßig sind, dem stehe ich mit zaldor zur Seite:
Seit Firmengründung im Jahr 2003 ist bei zaldor alles ausgerichtet auf die bestmögliche Befriedigung der Kundenbedürfnisse. zaldor ist deshalb außer dem Kunden keinem verpflichtet: kein Shareholder Value, keine Vertriebsverpflichtungen oder Eigenprodukte stehen unserer zu 100 Prozent objektiven und neutralen Beratung im Weg.
Für die zaldor-Beratungsqualität stehen höchste Ansprüche an das eigene Know-how, die zum Einsatz kommenden Finanzprodukte und die angeschlossenen Partnerunternehmen.

Es ist mein innerer Antrieb als Mensch und Unternehmer, immer authentisch zu sein: Die beste Lösung für die individuelle Lebenssituation muss es sein - ohne Einschränkung!

Mir geht es um Qualität, um den respektvollen Umgang mit Ihrer Identität und Ihren knappen Ressourcen „Zeit“ und „Geld“. Mein Ziel ist die vertrauensvolle, partnerschaftliche und langfristig angelegte Zusammenarbeit!
Die viel versprechende Hochglanzverpackung inklusive zeitverzögerter Qualitäts-Ernüchterung gibt es bei zaldor nicht. Verantwortung, Verlässlichkeit, Stabilität und Ehrlichkeit prägen unser Handeln!

Wenn Sie meine Gedanken teilen, sollten wir uns unbedingt kennenlernen! Ich freue mich darauf!

Jörg Haldorn, CFP

Video on Notebook
PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iMTAwJSIgaGVpZ2h0PSIxMDAlIiBzcmM9Ii8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL1RfbFNvWUNUbzBjP2F1dG9wbGF5PTEiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+
Auswahl einer Berufsunfähigkeitsversicherung