Ein Kapitalmarktjahr im Zeichen des Sabbat

Hofheim am Taunus, den 15.06.2022 - Wir befinden uns inmitten eines bislang eher schattigen Jahres auf den Kapitalmärkten. Zwischen Kapitalmärkte und Sonne, die für weitere Kurssteigerungen scheinen müsste, hat sich ein Tief namens „Teuerung“ geschoben. In meinem letzten Kommentar hatte ich die Ursachen dieser wolkenreichen Erscheinung eingehend behandelt. Entgegen mancher Darstellungen, ist der Hauptgrund für die Teuerung gewiss nicht der, die Schlagzeilen dominierende, Krieg in der Ukraine - obgleich auch dieses geopolitische Kapitel seinen unrühmlichen Beitrag zusätzlich dazu beisteuert. Eine plausible, sachlogische Erklärung für die gegenwärtige Phase ist damit hergeleitet. Doch möchte ich diesmal mit Ihnen eine, wie ich finde, [...]

Von | 15/06/2022|Kategorien: Im Fokus|Stichwörter: , , , , , , , , , |0 Kommentare

Was tun gegen dieses Teuerungsphänomen?

Hofheim am Taunus, den 24.02.2022 - Die Preise sind in Deutschland im Dezember und Januar zum Vorjahr um jeweils etwa +5 Prozent gestiegen. In den USA liegt die Preissteigerung bei +7,5 Prozent in 2021. Nur einmal angenommen, diese Dynamik würde bei uns über vier Jahre so fortbestehen, dann würden wir einen Konsumverzicht von etwa 20 Prozent üben müssen. Da gibt es gewiss freudvollere Übungen! „Dann am besten doch gleich alles auf den Kopf hauen!“, mag jenem mit hoher Zeitpräfenz in den Sinn kommen. Wer das anders lösen möchte, der sucht nach geeigneten Gegenmaßnahmen. Für die passende Reaktion auf dieses Umfeld [...]

Von | 24/02/2022|Kategorien: Archiv, Im Fokus|Stichwörter: , , , , , , , , |0 Kommentare

Sicherheit ist jetzt private Vertrauenssache!

Hofheim am Taunus, den 09.12.2021 - Jedes negative Ereignis hat immer auch seine positiven Aspekte. So macht ein heftiges Gewitter ordentlich nass und kann Leib und Leben gefährden. Doch nachdem es abgeklungen ist, wird man auch seine reinigende Wirkung erkennen können. Unser privates Vermögen ist seit einer ganzen Weile so einem Unwetter ausgesetzt. Seit Jahren gibt es keine sicheren Zinsen mehr und jetzt prasselt auch noch eine erhöhte Teuerung auf uns ein. Was wollen uns diese Entwicklungen sagen? Welche Erkenntnisse sollten wir daraus gewinnen, um auch aus diesem monetären Gewitter die richtigen Schlüsse für unser zukünftiges Handeln zu ziehen? Der [...]

Von | 09/12/2021|Kategorien: Im Fokus|Stichwörter: , , , , , , , , |0 Kommentare

Sind diese Aktienkurse nur Fiktion?

Hofheim am Taunus, 26.03.2021 – Aus Gesprächen mit Anlegern ist immer wieder ein tiefsitzendes Unverständnis über die Niveaus der Aktienkurse herauszuhören. Die Überzeugung investiert zu sein bzw. neu zu investieren hält sich bei Privatanlegern weiterhin in Grenzen. Der Zustand der Realwirtschaft und die massiven Schäden der Lockdowns, verbunden mit immensen staatlichen Stützungsmaßnahmen und historisch einzigartigen Schuldenniveaus, hinterlassen hartnäckige Zweifel. Zudem machen sich Inflationssorgen breit, sollte die Wirtschaft wieder in Schwung kommen. „Was tun? Wie ist das alles zu bewerten?“ lauten die zentralen Fragestellungen der Anleger. Versuchen wir, etwas Ordnung in diese Gedanken zu bringen. Intuition versus Ergebnis Aus diesen Zweifeln [...]

Von | 26/03/2021|Kategorien: Archiv, Im Fokus|Stichwörter: , , , , , |0 Kommentare

Corona-Inflation voraus?

Hofheim am Taunus, 10. Juli 2020 – In der andauernden Corona-Episode sind viele Menschen mit verstärkten Ängsten konfrontiert. Allerlei Befürchtungen um die Gesundheit, die berufliche Situation und um die aufgebauten Ersparnisse werden aktuell im Zwischenhirn erzeugt und setzen viele enorm unter Stress. Die Amygdala des limbischen Systems ist dieser Tage besonders sensibilisiert für Signale, die Impulse zur Vorsicht bzw. Flucht geben. Prognostiker für den großen Crash oder die Hyperinflation bekommen daher gerade jetzt Gehör geschenkt. In meinem letzten Kommentar hatte ich mich eingehend mit den Crash-Prognostikern beschäftigt. Diesmal möchte ich die Furcht vor der großen Inflation, mit nachhaltigen Inflationsraten jenseits [...]

Von | 10/07/2020|Kategorien: Archiv, Im Fokus|Stichwörter: , , , , |0 Kommentare

Steht uns der eigentliche Crash noch bevor?

Hofheim am Taunus, 20. Mai 2020 - Die aktuelle wirtschaftliche Situation meißelt so manche Sorgenfalte auf die Stirn. Doch noch mehr Kopfzerbrechen bereitet mir die Frage der nachhaltigen Finanzierung all der erforderlich gewordenen historischen Rettungsmaßnahmen in Billionenhöhe. Ein Wirtschaftsumfeld, mit der wohl stärksten Rezession der Nachkriegsgeschichte und massiver staatlicher Neuverschuldung, trifft nun auf eine historisch hohe globale Verschuldung in Höhe von 255 Billionen US-Dollar. Nach Daten des internationalen Bankenverbands Institute of International Finance (IIF) waren das zum Jahresende 2019 322 Prozent der jährlichen Wirtschaftsleistung. Genau das zu vermeiden, war eines der dringlichsten politischen Ziele der zurückliegenden Jahre. Covid19 ist nun [...]

Von | 20/05/2020|Kategorien: Archiv, Im Fokus|Stichwörter: , , , , , , , |0 Kommentare

Geldexperiment Euro

Hofheim am Taunus, 28. Mai 2019 – Würde man in einer willkürlich gewählten Fußgängerzone eine Umfrage zur Beliebtheit des Euro durchführen, so würde das Ergebnis für unsere Gemeinschaftswährung vermutlich gar nicht so schlecht ausfallen. Denn seine Scheine sind schön bunt, er ermöglicht uns die wechselfreie Zahlung in Italien, Spanien und anderen beliebten Urlaubsregionen und schließlich sind unsere Politiker der Auffassung, dass er auch dem Frieden in Europa dient. Doch wenn man sich intensiver oder gar von Berufswegen mit dem Euro beschäftigt, dann wird man feststellen müssen, dass diese Währung seine Tücken hat und von einem „guten Geld“ ganz weit entfernt [...]

Von | 28/05/2019|Kategorien: Archiv, Im Fokus|Stichwörter: , , , , , , , |0 Kommentare

Analyse des globalen Aktienmarkts im Mai 2017

Der deutsche Anleger ist von Hause aus dem Aktienmarkt gegenüber sehr zurückhaltend eingestellt und zieht das unverzinste Kontoguthaben der hohen Rentabilität von Aktienanlagen vor. Die Angst vor dem nächsten Crash ist für dieses Verhalten verantwortlich. Liefern die aktuellen Kurse nun ein Argument, Timing bedingt wieder nicht in Aktien engagiert zu sein oder ist der aktuelle Status hingegen Ausdruck eines starken und weiter anhaltenden Aufwärtstrends? Mit unserer aktuellen Analyse geben wir die Antwort auf diese Frage.

Von | 12/05/2017|Kategorien: Im Fokus|Stichwörter: , , , |0 Kommentare

Marktanalyse zur deutschen Wohnimmobilie: Es herrscht weiter Nachfrageüberhang in den Metropolen!

Immer wieder einmal ist von einer Blasengefahr am deutschen Wohnimmobilienmarkt zu lesen, da die Immobilienpreise in den zurückliegenden Jahren angestiegen sind. Doch von welchem Niveau aus hat sich der Preisanstieg gebildet? Wie verhalten sich die Kerngrößen von Angebot und Nachfrage? Welche Rentabilität liefert ein seriöses Immobilieninvestment heute noch und wie sieht der relative Vergleich zu den Anlagealternativen aus? Erst die Beantwortung dieser Fragen lässt ein dezidiertes Markturteil zu. Noch dazu sollte man mit voreiligen Pauschalurteilen zu einem Gesamtmarkt sehr vorsichtig umzugehen, denn sie sind selten zutreffend. Es gilt immer, sich die Teilmärkte und die einzelne Immobilie genau anzusehen. Dabei fällt [...]

Verehrter Besucher,

wir leben in einer sehr kurzlebigen Zeit der Reiz- und Informationsüberflutung. Verpackungen und Markenbekanntheit bestimmen immer häufiger die Kaufentscheidung. Dasselbe lässt sich bei Finanzentscheidungen beobachten. Die Qualität von Produkt- und Beratungslösungen gerät in den Hintergrund. Die Individualität der Kundenbedürfnisse wird kaum noch ernsthaft bedient.

Dieser Mangel ist umso gravierender, wenn komplexe (Finanz-)Entscheidungen via Internet mit einem Minimum an Support, scheinbar anonym und komfortabel getroffen werden.
Diese Entwicklungen sind Teil eines zugleich oberflächlichen wie kollektivistischen Zeitgeistes. Jeder Trend hat zweifelsohne seine Berechtigung, doch den tatsächlichen Nutzen muss jeder für sich selbst beurteilen. Ich habe für mich jedenfalls entschieden: Ich will Qualität und Individualität und erfreue mich an nachhaltigen Produkten und Beziehungen!

Wer sich jedoch mit der schrittweisen Aufgabe seiner Identität wohlfühlt oder es gar nicht merkt, der ist im Mainstream der Verpackungskünstler gut aufgehoben. Wer hingegen spürt, dass er sich in Wirklichkeit so nur maximal für die zweitbeste Lösung entscheidet, oder bereits registriert hat, wie teuer unpassende Entscheidungen regelmäßig sind, dem stehe ich mit zaldor zur Seite:
Seit Firmengründung im Jahr 2003 ist bei zaldor alles ausgerichtet auf die bestmögliche Befriedigung der Kundenbedürfnisse. zaldor ist deshalb außer dem Kunden keinem verpflichtet: kein Shareholder Value, keine Vertriebsverpflichtungen oder Eigenprodukte stehen unserer zu 100 Prozent objektiven und neutralen Beratung im Weg.
Für die zaldor-Beratungsqualität stehen höchste Ansprüche an das eigene Know-how, die zum Einsatz kommenden Finanzprodukte und die angeschlossenen Partnerunternehmen.

Es ist mein innerer Antrieb als Mensch und Unternehmer, immer authentisch zu sein: Die beste Lösung für die individuelle Lebenssituation muss es sein - ohne Einschränkung!

Mir geht es um Qualität, um den respektvollen Umgang mit Ihrer Identität und Ihren knappen Ressourcen „Zeit“ und „Geld“. Mein Ziel ist die vertrauensvolle, partnerschaftliche und langfristig angelegte Zusammenarbeit!
Die viel versprechende Hochglanzverpackung inklusive zeitverzögerter Qualitäts-Ernüchterung gibt es bei zaldor nicht. Verantwortung, Verlässlichkeit, Stabilität und Ehrlichkeit prägen unser Handeln!

Wenn Sie meine Gedanken teilen, sollten wir uns unbedingt kennenlernen! Ich freue mich darauf!

Jörg Haldorn, CFP

PGlmcmFtZSAgc3R5bGU9IndpZHRoOjkwMHB4O2hlaWdodDo0NTBweCIgIHNyYz0iaHR0cHM6Ly96YWxkb3IuZGUvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzL2ZsaXBib29rLzEvbW9iaWxlL2luZGV4Lmh0bWwiICBzZWFtbGVzcz0ic2VhbWxlc3MiIHNjcm9sbGluZz0ibm8iIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd3RyYW5zcGFyZW5jeT0idHJ1ZSI+PC9pZnJhbWU+
PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iMTAwJSIgaGVpZ2h0PSIxMDAlIiBzcmM9Ii8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL19POWs3N3dNNG1BP2F1dG9wbGF5PTEiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+
zaldor-Altersvorsorgeplanung
Video on Notebook
PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iMTAwJSIgaGVpZ2h0PSIxMDAlIiBzcmM9Ii8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL1RfbFNvWUNUbzBjP2F1dG9wbGF5PTEiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+
Auswahl einer Berufsunfähigkeitsversicherung
Video on Notebook
PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iMTAwJSIgaGVpZ2h0PSIxMDAlIiBzcmM9Ii8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkLzJzNzA5aGtSd3JZP2F1dG9wbGF5PTEiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+
Finanzplanung ist Lebensplanung

Verehrter Besucher,

wir leben in einer sehr kurzlebigen Zeit der Reiz- und Informationsüberflutung. Verpackungen und Markenbekanntheit bestimmen immer häufiger die Kaufentscheidung. Dasselbe lässt sich bei Finanzentscheidungen beobachten. Die Qualität von Produkt- und Beratungslösungen gerät in den Hintergrund. Die Individualität der Kundenbedürfnisse wird kaum noch ernsthaft bedient.

Dieser Mangel ist umso gravierender, wenn komplexe (Finanz-)Entscheidungen via Internet mit einem Minimum an Support, scheinbar anonym und komfortabel getroffen werden.
Diese Entwicklungen sind Teil eines zugleich oberflächlichen wie kollektivistischen Zeitgeistes. Jeder Trend hat zweifelsohne seine Berechtigung, doch den tatsächlichen Nutzen muss jeder für sich selbst beurteilen. Ich habe für mich jedenfalls entschieden: Ich will Qualität und Individualität und erfreue mich an nachhaltigen Produkten und Beziehungen!

Wer sich jedoch mit der schrittweisen Aufgabe seiner Identität wohlfühlt oder es gar nicht merkt, der ist im Mainstream der Verpackungskünstler gut aufgehoben. Wer hingegen spürt, dass er sich in Wirklichkeit so nur maximal für die zweitbeste Lösung entscheidet, oder bereits registriert hat, wie teuer unpassende Entscheidungen regelmäßig sind, dem stehe ich mit zaldor zur Seite:
Seit Firmengründung im Jahr 2003 ist bei zaldor alles ausgerichtet auf die bestmögliche Befriedigung der Kundenbedürfnisse. zaldor ist deshalb außer dem Kunden keinem verpflichtet: kein Shareholder Value, keine Vertriebsverpflichtungen oder Eigenprodukte stehen unserer zu 100 Prozent objektiven und neutralen Beratung im Weg.
Für die zaldor-Beratungsqualität stehen höchste Ansprüche an das eigene Know-how, die zum Einsatz kommenden Finanzprodukte und die angeschlossenen Partnerunternehmen.

Es ist mein innerer Antrieb als Mensch und Unternehmer, immer authentisch zu sein: Die beste Lösung für die individuelle Lebenssituation muss es sein - ohne Einschränkung!

Mir geht es um Qualität, um den respektvollen Umgang mit Ihrer Identität und Ihren knappen Ressourcen „Zeit“ und „Geld“. Mein Ziel ist die vertrauensvolle, partnerschaftliche und langfristig angelegte Zusammenarbeit!
Die viel versprechende Hochglanzverpackung inklusive zeitverzögerter Qualitäts-Ernüchterung gibt es bei zaldor nicht. Verantwortung, Verlässlichkeit, Stabilität und Ehrlichkeit prägen unser Handeln!

Wenn Sie meine Gedanken teilen, sollten wir uns unbedingt kennenlernen! Ich freue mich darauf!

Jörg Haldorn, CFP

Video on Notebook
PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iMTAwJSIgaGVpZ2h0PSIxMDAlIiBzcmM9Ii8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL1RfbFNvWUNUbzBjP2F1dG9wbGF5PTEiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+
Auswahl einer Berufsunfähigkeitsversicherung